Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Stadt Freiburg passt umstrittene Ersatzabgabe für Feuerwehr an

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg 480 statt 123 Franken muss eine Freiburger Familie mit zwei erwachsenen Kindern ab 2011 zahlen, wenn keiner Feuerwehrdienst leisten kann. Die Pro-Kopf-Abgabe benachteiligt vor allem Familien und Personen mit tieferen Einkommen – hingegen zahlen Besserverdiener weniger.

Als das Reglement 2010 verabschiedet wurde, gaben Gemeinde- und Generalrat der Kostendeckung beim Feuerwehrbataillon den Vorrang. Doch nun hört man andere Töne seitens der Stadtregierung. Bereits im Frühling soll das Reglement auf Verbesserungen übergeprüft werden.cf

Bericht Seite 3

Wer nicht bei der Feuerwehr Dienst tut, muss eine Ersatzabgabe zahlen. Bislang hing diese in der Stadt vom Einkommen ab.Bild Alain Wicht/a

Mehr zum Thema