Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Stan Wawrinka auch nicht am Australian Open

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wawrinka verpasst wegen zweier Fussoperationen eine komplette Grand-Slam-Saison.

Stan Wawrinka verschiebt sein Comeback weiter. Der bald 37-jährige Romand figuriert nicht auf der Anmeldeliste für das Australian Open vom 17. bis 30. Januar in Melbourne.

Damit verpasst Wawrinka wegen zweier Fussoperationen eine komplette Grand-Slam-Saison. Ende März liess er sich erstmals am linken Fuss operieren. Wawrinka rechnete damals, kurz vor seinem 36. Geburtstag, mit einer Pause von ein paar Wochen. Anfang Juni musste sich Wawrinka aber ein zweites Mal operieren lassen – und weiter fehlen Informationen zu seinem Comeback-Fahrplan.

In der Weltrangliste belegt Wawrinka aktuell noch Platz 82. In den nächsten drei Monaten droht ihm, ganz aus dem Ranking zu verschwinden, zumal er in den ersten gut zwei Monaten der Saison 2021 bloss vier Turniere bestritt und nur zwei Einzel gewann.

In Melbourne, wo Wawrinka 2014 seinen ersten Grand-Slam-Titel einfuhr, fehlen neben Wawrinka und Roger Federer auch Serena Williams. Angemeldet und qualifiziert fürs Hauptfeld sind von den Schweizerinnen und Schweizern Belinda Bencic (WTA 23), Jil Teichmann (WTA 37), Viktorija Golubic (WTA 43) und Henri Laaksonen (ATP 97).

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema