Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ständerat stimmt künftigem Ausbau der Bahnstrecke Bern–Lausanne zu

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zehn Minuten soll die Strecke Bern–Freiburg–Lausanne schneller werden. Diesem milliardenschweren Vorhaben, das im Kontext des Bahn-Ausbauschrittes 2035 steht, gab der Ständerat gestern seinen Segen und beauftragte den Bundesrat damit, bis 2026 eine entsprechende Botschaft auszuarbeiten. Und auch wenn der Nationalrat noch darüber befinden muss, war die Reaktion auf den ständerätlichen Beschluss im Kanton Freiburg gestern äusserst positiv. Staatsrat Jean-François Steiert (SP) sprach von einer «wichtigen Weichenstellung». Realisiert werden dürfte dieses Projekt mit Gesamtkosten von 1,5 bis 2,5 Milliarden Franken allerdings frühestens zwischen 2040 und 2043.

jcg

Bericht Seite 2

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema