Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Starke Leistung von Düdingen II

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Mit einer guten Leistung am Service konnte Düdingen sich von Beginn weg einen Vorteil erschaffen und die Hauptangreiferin aus dem Spiel nehmen. So auch im Startsatz, als beim Stand von 19:20 Macheret an den Service kam und bis zum Satzende servieren konnte.

Auch im zweiten Satz hatten die Düdingerinnen einige Startschwierigkeiten. Beim Stand von 4:8 nahm Mélanie Goillard ihr erstes Timeout. Das Team reagierte schnell mit einem Block von Holler und einer sensationellen Serviceserie von Kressler. Sie servierte von 5:8 bis 13:8. Danach hatte Düdingen seinen Gegner im Griff und konnte diesen Satz mit 25:20 nach Hause bringen.

Im dritten Satz waren die beiden Teams ausgeglichen. Beim Stand von 14:15 kam erneut Macheret an den Service und führte Düdingen ohne Punkteverlust bis zum 23:15. Danach konnte Düdingen das Spiel beenden und für sich entscheiden.

Trotz dem Erfolg ist bereits vor Düdingens letztem Saisonspiel am Freitag in Ecublens klar, dass die drittklassierten Senslerinnen den Tabellenzweiten Val-de-Ruz in der Tabelle nicht mehr überholen können.

Niederlage für Murten

Weniger erfolgreich verlief das letzte Heimspiel der Saison für Murten. Die Seeländerinnen unterlagen Onex 0:3. Mit guten Services, sehr guter Blockarbeit und guter Teamstimmung auf und neben dem Feld konnten die Gäste aus Genf immer wieder in Führung gehen. In der Mitte des ersten Satzes konnten sie sie noch ausbauen. Das Heimteam zeigte zwar immer wieder mit sehr guten Rettungsaktionen und klugen Angriffen sein Potenzial, der erste Satz ging jedoch trotzdem an die Gäste. Der zweite Satz startete sehr ausgeglichen. Diesmal konnten jedoch die Murtnerinnen kurz vor Mitte des Satzes aufdrehen. Mit gezielten Services, guter Verteidigungsarbeit und präzisen Angriffen konnte das Heimteam punkten, und der Satzgewinn war schon in Griffnähe. Plötzlich aber liessen die Annahmen und das Zusammenspiel nach, so dass der Satz doch noch kippte. Mit dem Gewinn des dritten Satzes machte Onex den Sack dann zu. Im letzten Saisonspiel trifft Murten am Samstag auswärts auf Genf II.

lz/anz

Telegramme

Düdingen II – Val-de-Ruz 3:0 (25:20, 25:20, 25:18)

TS Volley Düdingen: Macheret, Bandaogo, Zurlinden, Kressler, Sprumont, Holler, Portmann(Libera), Cuennet, Pfister, Rottaris, Münstermann.

Murten – Servette Star Onex 0:3 (18:25, 23:25, 20:25)

TV Murten Volleyball: Cipri, Plean, Wieland, Rutschmann, Meier, Aegerter (Libera); Helfer, Allegrini, Perret, Sène, Birchler, Lobsiger, Jäggi .

Frauen. 1. Liga: 1. Ecublens 15/39. 2. Val-de-Ruz 16/38. 3. Düdingen II 15/34. 4. Servette Star-Onex 15/25. 5. Murten 15/19. 6. Cheseaux II 15/18. 7. Genf 15/15. 8. Uettlingen 15/15. 9. Le Locle 15/1.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema