Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Starke Sensler Teams

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Polysport Der polysportive Teamwettkampf S2-Challenge führt mit den Disziplinen Schwimmen (350 m), Inlineskating (22 km), Fahrradfahren (75 km), Laufen (18 km) und Mountainbiken (41 km) von Langnau nach Schwarzenburg.

Starke Plaffeier

Das Tri Team Mahu Plaffeien um die Triathleten aus dem Langdistanz-Nationalkader, Sibylle Matter (Schwimmen) und Stefan Riesen (Velo), stellten mit 5:57 Stunden eine neue Rekordzeit auf und distanzierten zusammen mit der Inlineskaterin Gabi Schibler und den Zwillingen Joseph (Laufen) und Othmar (Biken) Brügger die nächsten Teams um mehr als 40 Minuten. Dabei stellten Matter beim Schwimmen und Riesen auf der Radstrecke in ihren Disziplinen deutliche Streckenbestzeiten auf. Gabi Schibler hatte mit Regenreifen beim Skaten auf das richtige Material gesetzt, Joseph Brügger vermochte den ersten Rang zu halten, und Othmar Brügger musste auf der abschliessenden Bikestrecke den grossen Vorsprung nur noch verwalten.

In der Kategorie der reinen Männernteams, mit vier Athleten ohne Schwimmer, gewann das Team Mahu Plaffeien in der Besetzung Daniel Pürro (Inlineskating), Peter Nydegger (Velo), Pascal Birbaum (Laufen) und Hugo Raemy (Bike) Silber. Bei den Frauen erreichte das Team Alpha Sport Tafers mit Myriam Duffing (Skating), Sandra Brügger (Velo), Caroline Hediger (Laufen) und Charlotte Raemy (Bike) den dritten Rang. In der Kategorie «Single Herren» belegte Jean-Bernhard Kolly (Tentlingen) mit einer Zeit von 7:51 Stunden den 25. Rang.

Total nahmen 1500 Athletinnen und Athleten am Staffelwettkampf teil. fm

Meistgelesen

Mehr zum Thema