Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Start für Grossprojekte

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Gemeinde Gurmels umfasst sechs ursprünglich selbständige Dörfer. 3613 Einwohner zählt die gesamte Gemeinde. Durch die zweite Erschliessungsetappe des Quartiers Bodenzelg könnte sich die Zahl bald erheblich ändern. Schliesslich werden in diesen Tagen rund 20 Baulandparzellen erschlossen.

Zweite Etappe mit Kreisel

Das Quartier Bodenzelg liegt am Dorfrand in Richtung Düdingen. In einer ersten Etappe wurde im 2006 der vordere Teil des Quartiers mit 25 Parzellen erschlossen. Gemäss Gemeindeschreiber Thomas Bürgy sind diese neuen Parzellen bis auf eine Ausnahme überbaut worden.Nun folgt die zweite Etappe, bei der auch ein Kreisel bei der Ausfahrt auf die Kantonalstrasse realisiert werden soll.

«Tempo 30» in drei Quartieren

Ein weiteres Bauprojekt betrifft die Auflage «Tempo 30» in drei Wohnquartieren. An der Gemeindeversammlung des vergangenen Jahres beschlossen die Einwohner der Gemeinde, diese verkehrsberuhigende Massnahme für eine Strasse in Gurmels und zwei Strassen in Liebistorf durchzuführen. Es handelt sich laut Thomas Bürgy um stark befahrene Gemeindestrassen.Während des Herbstes werden die Bauarbeiten angegangen, und im Frühling 2008 soll dann eine einjährige Versuchsphase starten. Erst wenn sich die «Tempo 30»-Limite bewährt, soll die Verkehrsregelung definitiv eingeführt werden. fh

Mehr zum Thema