Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Start ins neue Jahr verpatzt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Start ins neue Jahr verpatzt

Mittelländische Tischtennis-Meisterschaft

Sowohl der ersten Mannschaft von Düdingen in der 1. Liga als auch derjenigen von Schmitten in der 3. Liga ist der Start in die Rückrunde nicht geglückt. Beide Mannschaften verloren ihre Spiele.

Für Düdingen spitzt sich die Lage in der 1. Liga langsam zu. Gegen den direkten Konkurrenten Burgdorf verloren die Sensler mit 6:4. Wiederum vermochten die Düdinger ihre Auswärtsschwäche nicht zu kaschieren und reisten mit nur einem Punkt «im Gepäck» nach Hause. Dabei wäre ein Unentschieden durchaus im Bereich des Möglichen gelegen. Hugo Neuhaus konnte gegen Thomas Neuenschwander trotz klarer Führung im fünften Satz nicht gewinnen. Auch zwei weitere Fünfsätzer gingen verloren. Trotzdem: Der Punktgewinn gegen die Emmentaler könnte durchaus wichtig sein, denn Burgdorf hat mit drei B-Spielern die in ihnen gesetzten Erwartungen bisher nicht erfüllt.

Für Schmitten wird es hart

Der TTC Schmitten hat in der 3. Liga mit Stettlen einen der wichtigsten Kontrahenten ziehen lassen. Im direkten Vergleich verloren die Sensler mit 2:8. «Wir haben gar nicht so schlecht gespielt, hatten in den entscheidenden Momenten einfach nicht das Glück auf unserer Seite», betont Hanspeter Rappo, der mit seinem Sieg im Einzel und im Doppel mit Hanspeter Bitsch erfolgreichster Schmittener war. Das nächste Spiel gegen Wynigen wird deshalb wohl schon wegweisend sein. Auch Düdingens zweite Mannschaft hatte in der 2. Liga gegen Leader Thörishaus keine Chance und verlor mit 10:0. Auch hier werden die nächsten Spiele zeigen, wo der Weg hinführt. mmMänner, 1. Liga:Burgdorf – Düdingen 6:4 (Stampfli 2,5, Neuhaus 1,5, Perler); Münchenbuchsee II – Münchenbuchsee 2:8. – Rangliste: 1. Münchenbuchsee 10/35; 2. Thun II 9/27; 3. Aarberg II 10/24; 4. Brügg 9/21; 5. Burgdorf 10/19; 6. Münchenbuchsee II 10/18; 7. Düdingen 10/17; 8. Solothurn II 9/14; 9. Belp II 10/10; 10. Biberist 9/7.2. Liga, Gruppe 1:Thörishaus – Düdingen II 10:0 (Gschwend, Burri, Riesen); Köniz – Belp III 8:2; Münsingen II – Ostermundigen III 5:5. – Rangliste: 1. Thörishaus 10/35; 2. Thun III 10/26; 3. Zweisimmen-Gstaad 10/25; 4. Worb 9/23; 5. Stettlen 9/22; 6. Köniz 10/19; 7. Ostermundigen III 10/16; 8. Münsingen II 10/15; 9. Düdingen II 10/9; 10. Belp III 10/6.3. Liga, Gruppe 2:Stettlen III – Schmitten 8:2 (Rappo 1,5, Bitsch 0,5, Schneider); Ittigen II – GGB/Elite 2:8; Regio Moossee – Informatik Swisscom 9:1; Thörishaus II – Steffisburg II 8:2; Wynigen II – Langenthal II 0:10. – Rangliste: 1. Regio Moossee 10/35; 2. Langenthal II 10/34; 3. Thörishaus II 10/26; 4. Ittigen II 10/26; 5. Steffisburg II 10/18; 6. GGB/Elite 10/16; 7. Wynigen II 10/14; 8. Stettlen III 10/12; 9. Informatik Swisscom 10/11; 10. Schmitten 10/8.4. Liga, Gruppe 2:Düdingen III – Heimberg II 5:5 (Modoux 3,5, Brügger 1,5, Marro); Köniz III – Düdingen III 2:8 (Modoux 3,5, Brügger 3,5, Brülhart 1); Heimberg II – Langnau 8:2; Worb II – Münsingen V 10:0; Stettlen VI – Thun VI 4:6. – Rangliste: 1. Heimberg II 9/33; 2. Düdingen III 9/28; 3. Worb II 8/23; 4. Langnau 8/15; 5. Thun VI 8/11; 6. Münsingen V 8/9; 7. Stettlen VI 8/7; 8. Köniz III 7/6.5. Liga, Gruppe 2:Düdingen VI – Ostermundigen V 4:6 (Manco 3, Holenstein 1, Jungo); Regio Moossee V – Solothurn VII 8:2. – Rangliste: 1. Regio Moossee V 8/28; 2. Wohlensee V 8/24; 3. Solothurn VII 8/17; 4. Ostermundigen V 8/16; 5. Mattstetten V 7/12; 6. Düdingen VI 8/12; 7. Bern III 7/7; 8. Worb V 8/7.Senioren O40, 1. Liga: Münchenbuchsee – Steffisburg 10:0. – Rangliste: 1. Münchenbuchsee 9/34; 2. Thun 7/22; 3. Zweisimmen-Gstaad 8/16; 4. Burgdorf 7/13; 5. Düdingen 7/11; 6. Worb 7/11; 7. Solothurn 8/9; 8. Steffisburg 9/8.

Mehr zum Thema