Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Sternstunde in Überstorf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Musikgesellschaft und Cäcilienchor

Irene Majo, Präsidentin der Musikgesellschaft, begrüsste die Konzertbesucher mit einem Gedicht von Gustav Sichelschmidt und leitete über zum ersten Teil des Konzerts, den die Musikgesellschaft mit «He’s got the whole world in his hands» arr. von H.L. Walters eröffnete. Darauf folgte ein Arrangement von verschiedenen Spirituals mit dem Titel «Bye, bye Spiritual» von L. Ghisallo. Diesen ersten rhythmisch betonten Teil schloss die Musikgesellschaft mit dem bekannten «Go tell it to the mountain» und «O little town of Bethlehem» ab. Nach den mitreissenden Takten der Musikgesellschaft versuchte der Cäcilienchor mit der Motette «Herr Christ, der einig Gott’s Sohn» von J. S. Bach und der «Vollendung» des Schweizer Komponisten Adolf Brunner die Zuhörer in die adventliche Zeit zu entführen. Meisterlich begleitet an der Orgel von Edwin Peter.

Mehr zum Thema