Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Sternwarte Ependes: Der Leiter ist vor allem Wissensvermittler

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Düdinger Klaus Vonlanthen hat an der ETH in Zürich Physik und im Nebenfach Astrophysik studiert. Er war dann Physik-, Mathematik- und Informatik-Lehrer in Freiburg. Heute leitet er das Didaktische Zentrum der Pädagogischen Hochschule (PH) Freiburg und ist auch Leiter der Sternwarte Robert A. Naef in Ependes.

Eine Volkssternwarte vor den Toren der Stadt

Die Sternwarte ist jeden Freitag gratis offen fürs Publikum; Gruppen können via www.observatoire-naef.ch auch den Mittwoch- und Samstagabend reservieren. Die Volkssternwarte Ependes ist auch für Schlechtwetter gut ausgerüstet dank Simulationen und einem Planetarium. Trotzdem: Das konkrete Interesse hat viel mit dem Wetter zu tun. Am meisten Besucher gab es bisher im Jahrhundertsommer 2003. Im 2007 besuchten 3080 Leute die Sternwarte, davon die Hälfte Kinder.

Eine Serie über Astronomie in den FN

Klaus Vonlanthen und sein französischsprachiger Kollege haben von der PH ein Mandat für die Betreuung von Schulklassen und Ferienpässen. «Ich bin nicht Berufsastronom oder Forscher, sondern viel mehr ein Wissensvermittler», sagte Vonlanthen. Zusammen mit dem Team von Ependes wird er im Lauf des Jahres in den FN über astronomische Themen berichten. chs

www.observatoire-naef.ch

Mehr zum Thema