Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Steve – Vize-Mister Teenie

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zweiter Platz für den 15-jährigen Plaffeier

«Die Hände tun mir richtig weh vom vielen Klatschen», sagte der Vater von Steve, Mario Zosso, gestern gegenüber den FN. Er sei von den Darbietungen der 20 Teenies, zehn Mädchen und zehn Jungs, total begeistert. Für den Sieg hat es Steve knapp nicht gereicht, doch mit dem zweiten Platz zeigte er sich äusserst zufrieden. «Ich freue mich wahnsinnig über mein Resultat. Es ist einfach ein super Gefühl», erklärte der 15-Jährige kurz nach der Wahl.Auch die Eltern von Steve freuen sich über den Erfolg ihres Sohnes. «Als Steves Name aufgerufen wurde, lief es mir kalt den Rücken runter», so der stolze Vater.

Castings warten

Als Vize-Mister Teenie kann Steve nun auch an einigen Castings teilnehmen. Und falls der amtierende Mister Teenie, Emanuele Bristot, ausdem zürcherischen Bachenbülach mal verhindert ist, kann Steve für ihn einspringen. «Er war schon immer davon überzeugt, dass Emanuele gewinnen wird», erklärte Mario Zosso. Bei den Mädchen hat sich Tanja Pfister aus Kirchberg durchgesetzt. «Ich mag es beiden unheimlich gönnen, sie haben den Sieg verdient», meinte Steve. ak

Mehr zum Thema