Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Stimmfreigabe und zweimal Ja der SP See

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Initiativen «Fair Food» und «Für Ernährungssouveränität» zielten zwar in vielen Punkten in die gleiche Richtung. Dennoch habe der Vorstand der SP See für letztere die Stimmfreigabe beschlossen. Denn die Ernährungssouveränitäts-Initiative erscheine als «zu stark von den früheren Organisationsformen in der Landwirtschaftspolitik beeinflusst», schreibt die Partei in einem Communiqué. Sie gibt «Fair Food» den Vorzug. Ein Ja gibt es auch für den Bundesbeschluss über die Velowege. «Die Interventionen des Bundes würden mit Mass erfolgen, aber die Kantone dazu ermuntern, die Verbindungen für eine sanfte Mobilität zu verbessern», schreibt die Partei in ihrer Mitteilung.

jmw

Mehr zum Thema