Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Stinkewurz hat Verspätung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Knolle der grössten Blume der Welt hat noch keine neuen Wurzeln gebildet, sie befindet sich noch in der Ruhepause. Deshalb wird die spektakuläre Blüte der Titanwurz, welche vom Botanischen Garten Basel ans Papiliorama Kerzers ausgeliehen worden ist, erst später eintreten. Die Pflanze warte noch den optimalen Zeitpunkt ab, um den für sie energie­intensiven Vorgang zu starten, schreiben die Verantwortlichen. Die Pflanze müsse sich erst an die neuen Umwelteinflüsse unter der Kuppel im Papiliorama gewöhnen. Und nach dem ersten Wurzelwachstum dauere es mindestens zwei Monate, bis sie blühe. Der 87 Kilogramm schweren Knolle hätten der Transport und das Umtopfen jedoch nicht geschadet, schreiben die Verantwortlichen. Sie hatten zuerst angenommen, dass die stark und unangenehm nach Aas riechende Blume Ende Jahr blühen würde.

fca

Mehr zum Thema