Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Strasse und Brücke sind fertig gebaut

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Edgar Fahrni

Villarepos Statt dem budgetierten Aufwandüberschuss von 70 000 Franken konnte Villarepos seine Rechnung 2010 mit einem Ertragsüberschuss von 1800 Franken abschliessen. Die Rechnung wurde an der Gemeindeversammlung vom Mittwoch denn auch einstimmig genehmigt. Vom Kanton erhielt die Gemeinde 18 800 Franken Subvention für die Einführung des zweiten Kindergartenjahres. Noch nicht beendet ist die Renovation des Gebäudes für den Kindergarten. Jedoch wurde die Strasse nach Cormérod ausgebaut und die Brücke nach Wallenried realisiert. Ausserordentliche Abschreibungen konnte die Gemeinde keine tätigen. Mit 7400 Franken pro Kopf ist die Nettoverschuldung immer noch hoch.

Ammann Michel Bugnon hielt an der Versammlung einen Rückblick auf die letzte Legislatur. Er appellierte an die Anwesenden, dass sie sich für ein öffentliches Amt zur Verfügung stellen sollten. Villarepos denke momentan noch nicht an eine Fusion, obwohl erste unverbindliche Gespräche mit den Waadtländer Gemeinden Donatyre und Faoug stattgefunden hätten. Bei der Schule gebe es bereits eine Zusammenarbeit, aber mehr sei nicht geplant, so Bugnon.

Gemeinderat ist komplett

Der Ammann informierte zudem, dass am Sonntag kein zweiter Wahlgang durchgeführt werden muss (siehe FN vom Dienstag). Denis Zosso, der bereits von 1995 bis 2001 Gemeinderat war, hat sich für das Amt zur Verfügung gestellt. Er übernimmt den Sitz von Robert Lüthi. Alle andern Gemeinderäte waren im ersten Wahlgang bestätigt worden.

Meistgelesen