Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Strassen werden erst in diesem Jahr saniert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Mittwochabend hat die Gemeinde Pierrafortscha ihre Versammlung abgehalten–die erste nach den Wahlen von Ende Februar.Mit rund 140 Einwohnern gehört die Saane-Gemeinde zu den kleinsten Gemeinden des Kantons.An der Versammlung hiessen die 28 Anwesenden die Rechnung 2015 einstimmig gut, wie die Gemeinde mitteilt: Bei einem Gesamtaufwand von 754 000 Franken resultierte ein Überschuss von 5800 Franken. Letztes Jahr hat die Gemeinde 29 000 Franken investiert; der grosse Brocken, die Sanierung der Strassen, wurde auf dieses Jahr verschoben. So soll auf einem Abschnitt der Grand-Champ-Strasse der Belag erneuert werden. Dies wird rund 100 000 Franken kosten.

Die Versammlung hat Eugène Jordan und Jean-Marc Oberson verabschiedet. Oberson war während 20 Jahren als Gemeinderat und Vize-Syndic tätig, Jordan sass während 15 Jahren im Gemeinderat. njb

Die Zusammensetzung derKommissionen: Finanzkommission:Jacques Buchi, Pascal Köstinger, Sarah Mivelaz Fragnière.Einbürgerungskommission:Françoise Kuenlin, Marianne Magnin, Thibault Oberson, Christian Burger, Philippe Fragnière.Raumplanungs- und Energiekommission:Philippe Fragnière, Philippe Kuenlin, Claude Freiburghaus, Nicolas de Diesbach, Jean-Luc Kuenlin.Lokale Feuerwehrkommission(durch den Gemeinderat ernannt): Philippe Fragnière, Francis Hager, Olivier Oberson, André Berger.

Mehr zum Thema