Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Strassen werden saniert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Gemeindeversammlung St. Antoni

Die Strassenabschnitte Lettiswil-
Ziehl, Stutz-Dürrenboden und Brünnenried-Herrgarten sind – wie Gemeinderat Ferdinand Schöpfer an der kommunalen Versammlung erklärte – «sehr unterhaltsaufwendig, da es sich um relativ steile Strassenstücke handelt, welche bei Unwettern stets ausgeschwemmt werden». Für die Sanierung dieser drei Strassenabschnitte, deren Gesamtlänge sich auf 1740 Meter beläuft, hat die Gemeindeversammlung mit 85 Ja-Stimmen und ohne Gegenstimme einen Kredit von 355000 Franken genehmigt.

Damit soll nun die Teerung der erwähnten Strassenteile und die Errichtung von Kanalisationen zur Abführung des Strassenwassers sichergestellt werden. Zudem müsse beim
Teilstück Lettiswil-Ziehl, wo der Strassenuntergrund schlecht sei, der «Einbau von einer grösseren Kiesfundationsschicht und von verdichteten Randverstärkungen» einberechnet werden. Mit 175000 Franken hält man für die Lettiswil-Ziehl-Partie so das grösste Stück des Strassensanierungskredits bereit.

«Notwendigkeit ist gegeben»

Einen Kredit von weiteren 39000 Franken hat die Gemeindeversammlung St. Antoni mit einem Stimmenresultat von 84:0 für die Anschaffung von Einsatzkleidern und Ausrüstungsmaterial für die Feuerwehr HESTA (Heitenried/St. Antoni) bewilligt. Die seit Jahresbeginn vereinten Feuerwehren von Heitenried und St. Antoni sollen so in Sachen Bekleidung und Ausrüstung auf den neueren Stand der Dinge gebracht werden. Bereits vor zwei Wochen hat die Gemeindeversammlung Heitenried einem diesbezüglichen Kredit zugestimmt (siehe FN vom 3. April).

Eine Überdachung des Wasser-Pumpwerks Allmend schlägt der Gemeinderat vor, um Folgeschäden wegen ins Innere der Anlage dringenden Oberflächenwassers zu vermeiden. Die Gemeindeversammlung hat zu diesem Zweck einen Kredit von 20000 Franken mit dem diesjährigen «Rekordergebnis» von 86 Ja-Stimmen ohne Gegenstimme oder Enthaltung gutgeheissen. Die Finanzkommission sagte wie bei den zwei anderen Kreditbegehren auch hier «Notwendigkeit ist gegeben».
Das durch die Gemeindeversammlung ebenfalls gutgeheissene Gemeindereglement über die Öffnungszeiten der Geschäfte, welches der Gemeinderat in Zusammenarbeit mit dem Gewerbeverein St. Antoni-Heitenried erarbeitet habe, ermöglicht in St. Antoni eine Erweiterung der Öffnungszeiten – sowohl in der Nacht als auch an Sonn- und Feiertagen.

Verlust von 76

Nicht ganz wunschgemäss lief es der Gemeinde St. Antoni im Jahre 1999 in finanzieller Hinsicht. Die Laufende Rechnung schloss mit einem Verlust von 76000 Franken. Budgetiert gewesen war ein Gewinn von 9000 Franken. Laut Gemeinderat Franz Nösberger trug anno 1999 in erster Linie die Witterung zum negativen Ergebnis der Laufenden Rechnung bei.

Mehr zum Thema