Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Strassenarbeiten Romont–Vaulruz haben begonnen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Bauarbeiten für das letzte Teilstück der Strassenverbindung Romont–Vaulruz haben am Montag begonnen. Laut Medienmitteilung der kantonalen Baudirektion kostet der knapp 1,6 Kilometer lange Strassenabschnitt 5,2 Millionen Franken. Vorgesehen sind der Ausbau der bestehenden Strasse mit der Verbreiterung und dem Neubau der Fahrbahn, die Verwirklichung eines Ausweichweges von rund 1300 Meter sowie der Bau einer neuen Brücke über die Glane und der Abbruch der bestehenden Brücke. Der Baukonzern Implenia führt die Arbeiten aus und wird diese voraussichtlich im Juli 2015 beenden. Das nun begonnene Los zehn umfasst den Streckenabschnitt zwischen Romont und Mézières. Die anderen drei Lose des Projekts sind bereits fertig gebaut. Der 2009 erstellte Gesamtkostenvoranschlag für die Verbindung wird laut Mitteilung der kantonalen Baudirektion eingehalten. lr

Mehr zum Thema