Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Strassensperrungen für die Abschiedszeremonie von Jason Dupasquier

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Morgen Dienstag findet in Bulle die Trauerfeier für den verstorbenen Moto-3-Fahrer Jason Dupasquier statt.

Am Dienstag findet die Abschiedsfeier für den vor gut einer Woche nach einem Unfall verstorbenen Motorradrennfahrer Jason Dupasquier statt. Die Kantonspolizei Freiburg erwartet, dass viele Personen an der Zeremonie zu Ehren des Verstorbenen teilnehmen werden. Das schreibt sie in einem Communiqué. 

Die Gedenkfeier findet in der Kirche Saint-Pierre-aux-Liens in Bulle statt. Gemäss Communiqué werden mehrere Motorräder den Leichnam von Jason Dupasquier ab 15 Uhr von Bulle nach Sorens begleiten.

Deshalb ist laut Kantonspolizei in Bulle mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Im Zentrum von Bulle ist von 10 bis 16 Uhr die Place du Marché zwischen der Place du Tilleul und der Rue de la Poterne gesperrt. Von 12 Uhr bis 16 Uhr ist auch die Grand-Rue für den Verkehr gesperrt.

Öffentliche Parkplätze

Die Polizei bittet Personen, die an der Zeremonie teilnehmen werden, ihr Auto auf umliegenden öffentlichen Parkplätzen abzustellen. Die Place du Marché und die Grand-Rue werden für die Mottorräder, die an der Zeremonie teilnehmen, reserviert sein.

Verunfallt in Italien

Jason Dupasquier stürzte am Samstag, 29. Mai, beim Moto-3-Qualifying in Mugello, Italien. In der Nacht darauf wurde er am Brustkorb operiert. Der 19-Jährige erlag am Sonntag, 30. Mai, seinen schweren Verletzungen (die FN berichteten).

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema