Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Streichkonzert führt in die neue Saison

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Konzertreihe «Musik zum Samstagabend» startet in die neue Saison. Das erste Konzert steht unter dem Titel Streicherwelten. Es wird gestaltet von Gabriella Jungo Kaeser (Violine), Ruggero Pucci (Viola) und Nicolas Jungo (Violoncello). Die drei Musiker spielen Werke für Streichinstrumente aus dem 18. und dem frühen 20. Jahrhundert. Die Konzertreihe «Musik zum Samstagabend» soll laut den Veranstaltern einen Moment der inneren Stille und Freude schenken.

jmw

Kirche, Merlach. Sa., 16.  November, 19.30 Uhr.

Klassischer und moderner Tango

Das Cuarteto Zisman ist ein Tangoquartett, das alle Spielarten des Tangos beherrscht und eine Brücke schlägt zwischen dem klassischen Tanz und dem Tango Nuevo. Der Bandoneonist Michael Zisman hat sich für das Projekt mit seinem Vater, dem Violinisten Daniel Zisman, dem Gitarristen Sébastien Fulgido und dem Bassisten Winfried Holzenkamp zusammengetan. Morgen Abend sind die vier in der Spirale in Freiburg zu hören.

cs

La Spirale, Klein-St.-Johann-Platz 39, Freiburg. Sa., 16. November, 20.30 Uhr.

Zwei bedeutende Klarinettenquintette

Im Rahmen der Kammermusikkonzerte des Freiburger Kammerorchesters gelangen am Sonntag im Lapidarium des Museums für Kunst und Geschichte Freiburg zwei bedeutende Werke für Klarinette und Streichquartett zur Aufführung: Mozarts Klarinettenquintett in A-Dur und Brahms Klarinettenquintett in h-Moll. Es spielen die Klarinettistin Sarah Chardonnens, die Violinistinnen Delphine Richard und Alba Cirafici, der Bratschist Clément Boudrant und der Cellist Nicolas Jungo.

cs

Museum für Kunst und Geschichte, Freiburg. So., 17. November, 11 Uhr.

Französische Chansons

Im Kulturcafé Le Tunnel in Freiburg ist heute das Duo Divine Comédie zu hören. Seit zehn Jahren spielen und singen Christian B. und Raphaël Meneghelli zusammen. Sie haben dies zum Anlass genommen, um eine CD mit ihren selber komponierten Chansons in französischer Sprache aufzunehmen. Das Konzert im Tunnel ist zugleich die Vernissage des Albums mit dem Titel «Acoustique».

cs

Le Tunnel, Reichengasse 68, Freiburg. Fr., 15. November, 21 Uhr.

Improvisationen am Mittag

Heute Mittag erklingen im Centre Le Phénix Improvisationen auf Violine, Kontrabass und Cello mit dem Kimmig-Studer-Zimmerlin-Trio. Als Spezialgast ist der Freiburger Pianist Raphaël Sudan mit von der Partie.

cs

Centre Le Phénix, Alpengasse 7, Freiburg. Fr., 15. November, 12.15 bis 12.45 Uhr.

Mit Stimme und Akkordeon

Der Verein Musique Espérance veranstaltet am Sonntag im Phénix ein Konzert des Gesangs- und Akkordeonduos Valéry Sudan Baeriswyl und Marianne Thierrin. Die beiden Frauen bringen französische Chansons von Edith Piaf bis Jacques Brel zur Aufführung.

cs

Centre Le Phénix, Alpengasse 7, Freiburg. So., 17. November, 17 Uhr.

Frauenstimmen im Cantorama

Am Sonntag sind im Cantorama Jaun das Trio Nørn und das Ensemble Vocal Callirhoé zu geniessen. Nørn sind Anne-Sylvie Casagrande, Gisèle Rime und Yveline Schwab; Callirhoé ist ein 30-köpfiges Vokalensemble für Frauen.

ar

Cantorama, Jaun. So., 15. November, 17 Uhr.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema