Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Strenger gegenüber Pierrafortscha

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Strenger gegenüber Pierrafortscha

Eine Änderung des Schulreglements hat der Generalrat Marly klar abgelehnt. Das Schulgeld für Kinder von ausserhalb des Schulkreises solle nicht nur von 2100 auf 2600 Franken erhöht, sondern an den effektiven Kosten ausgerichtet werden. Rechne man die passiven Zinsen und Amortisierungen ein, koste ein Schüler heute rund 4400 Franken pro Jahr, rechnete Dominique Alt (CVP) von der Finanzkommission. Vor allem gegenüber dem reichen Pierrafortscha verlangte ihr Parteikollege Clément, Anpassungen an der Vereinbarung zu prüfen. Gemäss Schuldirektor Bernard Aebischer seien Pierrafortscha und Villarsel-sur-Marly aber von dieser Vorlage nicht betroffen, da sie längst zum Schulkreis Marly zählten.In Marly sind vor einer Woche drei Männer und eine Frau aus Tunesien, Mazedonien, Serbien-Montenegro und Marokko eingebürgert worden. Ausserdem sitzt neu Ruth Sallin (CVP) anstelle von Marc Brügger im Generalrat.chs

Mehr zum Thema