Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Strolchenfahrt endet im Spital

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Drei Verletzte, ein kaputtes Auto und wohl heftige elterliche Donnerwetter: Das ist die Bilanz einer Strolchenfahrt von vier Minderjährigen mit einem Auto am Mittwochabend. Wie die Kantonspolizei mitteilt, hatte ein 15-Jähriger das Auto seines Vaters entwendet und drei ebenfalls minderjährige Kollegen zu einer Spritztour eingeladen.

 Der 15-jährige Lenker war viel zu schnell unterwegs, was sich rächte. Bei Uebewil in der Gemeinde Düdingen verlor er die Kontrolle über das Auto, kam von der Strasse ab und rammte einen Transformator.

Die vier Jugendlichen liessen das Unfallauto stehen und stahlen sich zu Fuss davon. Die Polizei konnte sie aber kurz darauf identifizieren. Beim Unfall verletzte sich der jugendliche Fahrer derart, dass er von der Ambulanz ins Spital gebracht werden musste, teilt die Polizei mit. Zwei 16-jährige Passagiere wurden leicht verletzt, der dritte Passagier, 15 Jahre alt, blieb unverletzt.

Das Unfallauto musste abgeschleppt werden. Die vier Jugendlichen übergab die Polizei ihren Eltern. mos

Mehr zum Thema