Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Stromunterbruch zwischen Cheyres und Cudrefin hält an

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Stromausfälle am Neuenburgersee halten an. Das schreibt Groupe E in einer Mitteilung am Montagmittag. Seit Freitag kommt es aufgrund des Hochwassers zwischen Cheyres und Cudrefin zu Stromunterbrüchen. Der hohe Pegel stelle eine Gefahr für einige elektrische Anlagen von Groupe E dar, sodass das Personal vor Ort den Strom nicht wiederherstellen könne. Betroffene Anwohner müssen gemäss Mitteilung damit rechnen, mehrere Tage ohne Strom zu sein.

Groupe E hat den Strom willentlich und präventiv abgeschaltet – entweder auf Anfrage der Behörden, der Feuerwehr, von Privatpersonen hin oder von sich aus, da Anlagen teilweise unter Wasser standen. Betroffen sind gemäss Mitteilung rund hundert Häuser. Wann der Strom wieder läuft, hängt davon ab, wie schnell der Pegel des Sees sinkt.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema