Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Studie: Quintessenz der Studie «Entwicklung von Widerstand»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im Buch «Zeitbombe Schüler» geht es um die Frage: Wie entwickelt man inneren, helfenden Widerstand (Resilienz) bei Jugendlichen, die minderqualifiziert sind und keine Lehrstelle finden.

Das Problem aller Interventionsstudien bestehe darin, dass die Übereinstimmung (Passung) zwischen dem Anforderungsprofil einer Lehrstelle und den geistigen und motivatorischen Fähigkeiten eines Auszubildenden nicht gegeben ist, erklärt der Autor Fritz Oser. «In unserer Studie konnten wir zum ersten Mal zeigen, dass es möglich ist, diese Passung herzustellen und zugleich die lähmende Besorgnis hinsichtlich des Berufseinstiegs abzubauen.»

Glaube an die Selbstverwirklichung

Die Studie zeigt ebenfalls, dass für die Herstellung dieser Passung Ausdauer und Motivation zugenommen haben und der Selbstwirksamkeitsglaube besser geworden ist. Das Buch weist aber auch darauf hin, dass die «vielen vom Bundesamt für Berufbildung und Technologie (BBT) und den Kantonen unterstützten Brückenangebote meist nicht systematisch evaluiert werden».

Grundlage für weitere Diskussionen

Gearbeitet wurde mit schulentlassenen Jugendlichen ohne Lehrstelle (korrektiv) und mit Lernenden des neunten Schuljahres (präventiv). Oser: «Wir können nun die positive Wirkung unserer Interventionsarbeit, nämlich eben mehr Motivation, weniger Ängste und tendenziell mehr Selbstwirksamkeit breiter diskutieren und dabei auch die theoretische Diskussion voranbringen.»

Die Interventionsstudien haben Fritz Oser, emeritierter Professor an der Universität Freiburg, und Albert Düggeli, Professor an der Pädagogischen Hochschule Basel, durchgeführt. Mitgearbeitet an der Nationalfondsstudie haben ebenfalls Elke Gamboni und Jonas Masdonati aus Freiburg. il

Das Buch: «Zeitbombe Schüler» ist beim Beltz Verlag Basel erhältlich.

Meistgelesen

Mehr zum Thema