Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Stummfilm mit Livemusik auf Dorfplatz Tafers

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

An der elften Ausgabe des Openair-Kinos Tafers sind dieses Jahr ein Hit der jüngeren Kinogeschichte und eine 86-jährige Filmperle zu sehen. Heute Freitag wird auf dem Dorfplatz «Le fabuleux destin d’Amélie Poulain» gezeigt, wie die Organisatoren mitteilen. Der französische Film liess im Jahr 2001 die Kinokassen auch in der Schweiz klingeln. Morgen Samstag läuft der japanische Stummfilm «Ich wurde geboren, aber …» aus dem Jahr 1932. Er erzählt von zwei Brüdern in einer japanischen Grossstadt und der Beziehung zu ihrem Vater. Der Jazzpianist Stefan Aeby begleitet die Vorführung.

Das Openair-Kino wird in diesem Jahr zum ersten Mal vom Kulturverein Wier Seisler organisiert, wie aus der Mitteilung hervorgeht. Die Vorführungen beginnen jeweils um 21.45  Uhr. Bei schlechtem Wetter werden die Filme im grossen Saal des Restaurants St. Martin gezeigt.

nas

Dorfplatz Tafers. Fr. 8. und Sa. 9. Juni, 21.45 Uhr.

Mehr zum Thema