Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Sturny mit zwei Rekorden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Sturny mit zwei Rekorden

24. Sensler Meisterschaften Olympisches Sportschiessen 50 m

Noch beflügelt vom eidgenössischen Schützenkönigsausstich gab Norbert Sturny an den 24. Sensler Meisterschaften im Kleinkaliberschiessen in Plaffeien den Ton an. Diese Meisterschaften verzeichneten mit 71 Teilnehmern einen neuen Teilnehmerrekord.

Von PATRICK COTTING

Norbert Sturny setzte – trotz Dauerregen – sowohl im Liegend- wie im Dreistellungsmatch neue Bestmarken. Der eidgenössische Schützenkönig gewann bereits den Liegendmatch mit über 10 Punkten Vorsprung auf Manuel Schmid sicher. Würde er noch ein Resultat von 590 Punkten im Dreistellungsmatch erreichen, eine Zahl, die mehr sein würde als alle seine Kontrahenten im technisch einfacheren Liegendmatch zustande gebracht hatten?

Das war einfach königlich! Sturny zeigte einmal mehr, dass es in der Schweiz keinen Zweiten so starken Kniendschützen gibt. Und diese letzte Position gab wieder einmal den Ausschlag für seine Dominanz. «Die beiden Rekorde sind sicher etwas wert und vor allem der Dreistellungsrekord dürfte etwas längere Zeit Bestand haben», meinte er schmunzelnd nach dem Finaltag.

Beflügelt noch vom Final in Frauenfeld und erholt von den Turbulenzen danach, konnte er in der Tat locker antreten. Und obwohl Simon Beyeler, Philippe von Känel und Beat Müller wegen Ausscheidungen mit der Nationalmannschaft abwesend waren, wäre es für die drei sehr schwer geworden. Denn der Weltrekord im 3×40-Schuss-Dreistellungsmatch liegt bei 1187 Punkten. Sturny erzielte bei 3×20-Schuss 590 Punkte und lag damit in der Hälfte praktisch auf Weltrekordkurs.

Starke Junioren im Liegendmatch

Hinter Sturny gab es im Kampf um die weiteren Medaillenränge ein regelrechtes Gerangel: Vor dem Liegendmatch-Final waren fünf Schützen lediglich durch einen Punkt getrennt. Im kommandierten Final setzten sich zur Überraschung aller Manuel Schmid, der auch im Zweistellungsmatch gewann, und Richard Käser gegen Mitfavorit Daniel Burger durch.

Sehr starke Leistungen erzielten vor allem die Junioren: «Wenn man bedenkt, dass die drei Medaillengewinner mit ihren Resultaten bei der Elite die Ränge zwei bis vier belegt hätten, so kann man erahnen, wie gut die Junioren Jungo, Marro und Poffet tatsächlich waren», gab Norbert Sturny anerkennend zu Protokoll.

Insgesamt sind die zum ersten Mal unter dem neuen Namen des «Schiesssportverbandes des Sensebezirks» ausgetragenen Meisterschaften erfolgreich abgelaufen. Die Durchführung bei den Kleinkaliber-Sportschützen Plaffeien funktionierte einwandfrei.

Plaffeien. Sensler Meisterschaft, 50 m Gewehr, 3-Stellungsmatch. 1. Norbert Sturny (Alterswil) 590, Sensler Rekord (100, 99, 96, 96, 99, 100); 2. Marco Poffet (Alterswil) 582 (97, 99, 95, 97, 96, 98); 3. Markus Andrey (Alterswil) 580 (100, 99, 93, 94, 96, 98); 4. Manuela Poffet (Alterswil) 575 (97, 100, 93, 96, 94, 95); 5. Daniel Burger (Alterswil) 575. – 11 kl.
2-Stellungsmatch. 1. Manuel Schmid (Giffers)578 (98, 97, 98, 95, 94, 96); 2. Otto Piller (Plaffeien) 572 (96, 96, 95, 94, 95, 96); 3. Roger Siffert (Schmitten) 564 (98, 94, 93, 93, 94, 92); 4. Paul Klaus (Schmitten) 564 (97, 98, 95, 90, 93, 91); 5. Hansruedi Vögeli (Schmitten) 563. – 16 kl.
Olympischer Liegendmatch Elite. 1. Norbert Sturny (Alterswil) 700.7 (99, 99, 100, 98, 100, 100, 596, Final 104.7); 2. Manuel Schmid (Giffers) 690.0 (100, 98, 97, 98, 97, 97, 587, 103.0); 3. Richard Kaeser (Alterswil) 688.7 (96, 99, 98, 97, 99, 98, 587, 101.7); 4. Daniel Burger (Alterswil) 687.8 (100.8); 5. Jocelyne Burger (Alterswil) 687.4 (99.4); 6. Marcel Rohrbasser (Schmitten) 685.9 (98.9); 7. Daniel Schöpfer (Schmitten) 685.7 (101.7); 8. Marcel Dousse (Plaffeien) 684.6 (101.6). – 29 kl.
Olympischer Liegendmatch Junioren. 1. Adrian Jungo (Alterswil) 694.4 (97, 100, 98, 99, 100, 97, 591, 103.4); 2. Raphael Marro (Plaffeien) 694.3 (99, 99, 99, 98, 96, 99, 590, 104.3); 3. Marco Poffet (Alterswil) 692,9 (101.9); 4. Yannick Gugler (Alterswil) 688.4 (103.4); 5. Manuela Poffet (Alterswil) 685.6 (100.6). – 15 kl.

Mehr zum Thema