Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Stuune und Blinzle»: Reformierter Kirchenchor und Kids-Chor

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Mit dem Choralwerk in Dialekt von Peter Roth (Musik) und von Max Huwyler (Text) «Stuune und Blinzle» trat der reformierte Kirchenchor zusammen mit dem Kids-Chor am letzten Sonntag auf. Der Dirigent Florian Kirchhofer verstand es mit seiner mitreissenden Art, die Kinder und den Kirchenchor zu einem eindrucksvollen Auftritt zu motivieren. Die fröhlichen und frischen Kinderstimmen brachten neues Leben in die alten Kirchenmauern und begeisterten die Gottesdienstbesucher. Ein schönes Bild ergab das harmonische Zusammenspiel der Generationen, vom Kindergartenmädchen bis zum über 80-jährigen Grossvater. Instrumental untermalt wurden die Stimmen durch Tatjana Fuog an der Orgel und den beiden Klarinettisten Stephan und Franziska Baschung (Vater und Tochter).

Pfarrer Markus Vögtli nahm in seiner Predigt das Staunen und Blinzeln auf: Am Anfang ist das Staunen, das Staunen über die Schönheit der Erde, das Licht, das Meer, den See, eine kleine Blume, einen Käfer, eine Schnecke. Wenn wir staunen, blinzelt Gott uns zu und sagt: Siehst Du, da ist noch mehr und Grösseres, als Du meistens meinst.

Erfüllt von der schönen Musik und bereichert mit neuen Impulsen verliessen die zahlreichen Zuhörer die Kirche.

Mehr zum Thema