Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Superstars auf der Podium-Bühne

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Angelia Maria Schwaller

Dem Publikum und einer dreiköpfigen Jury bot sich im Podium ein vielseitiges Programm. Bei der Eltern-Kinder-Turngruppe entzückten die Kleinsten als Schlümpfe verkleidet mit ihrem Tanz. Die Sprünge und Überschläge der Kunstturnerinnen brachten das Publikum zum Staunen. Die Jury, bestehend aus einem Topmodel, einer Sängerin und einem Heavy-Metal-Gitarristen, war begeistert. Sie führte mit ihren witzigen Kommentaren durch den Abend und entschied, wer weiterkam.

Beeindrucken konnte ein Tanzduo mit einer sehr gut aufeinander abgestimmten Choreografie. Die Freude am Tanz war bei allen Tänzerinnen zu sehen. Innovativ zeigte sich eine Gruppe, die mit weissen Kleidungsstücken und Neonlicht arbeitete. Eine andere Tanz- und Gymnastikformation tanzte und rockte zu einem Lied von AC/DC. Der Heavy-Metal-Gitarrist aus der Jury rockte auf seiner Kartongitarre mit und zerschlug diese am Ende gar. Es habe ihm sehr gut gefallen, sagte er. Wie fast alles an diesem Abend. Nur wenige scheiterten an der Jury. Ein erfolgloser Beatboxer zum Beispiel, dessen Geräusche die Jury eher an einen Toiletten-Besuch erinnerte. Dafür sorgte er im Publikum für grosse Lacher.

Nachwuchsförderung

Am Turnerabend wirkten sehr viele Kinder auf der Bühne mit. Kindergruppen waren im Volleyball, Polyfit, Turnen und Tanz sowie in der Leichtathletik vertreten. Sie strahlten Begeisterung für den Sport aus. Kreativ zeigten sich die Volleyballerinnen. In ihrer Darbietung verwendeten sie das Netz auf vielfältige Weise. Sie warfen nicht nur Bälle darüber, sondern sie spielten auch mit ihm als Element für ihre Tanzeinlage, in die sie Volleyballbewegungen einbauten. Eingesetzt wird der Erlös des Turnerabends in erster Linie für die Nachwuchsförderung. Der TSV Düdingen stellte unter Beweis, ein Verein zu sein, der Zukunft haben will. Die Talentsuche ist ihm gelungen. Zu entdecken gab es viele grosse und kleine Superstars.

Mehr zum Thema