Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Surreales der Compagnie Drift

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Villars-sur-Glâne Der Titel «Cadavres Exquis» stammt aus einem surrealistischen Text, und er zeigt, welche Richtung die Tanzcompagnie Drift in ihrem neuen Stück einschlägt: Es geht um Absurditäten, Verrücktheiten und Brüche der modernen Welt, dargestellt in einer experimentellen Choreografie für drei Tänzerinnen, einen Tänzer und vier Streichmusiker.

Überraschender Blick

Die 1987 von Béatrice Jaccard und Peter Schelling gegründete Compagnie, die seit 1992 unter dem Namen Drift unterwegs ist, bleibt damit ihrer in den letzten Jahren eingeschlagenen Ausrichtung treu und präsentiert dem Publikum erneut ihre überraschenden Blicke auf das Leben in modernen Zeiten.

Die Compagnie Drift hat 2007 den schweizerischen Preis für Tanz und Choreografie gewonnen und wird im Rahmen der Mehrjahres-Schaffensbeiträge vom Kanton Freiburg unterstützt. cs

Nuithonie, Villars-sur-Glâne. Mi., 24. November, bis So., 28. November. Mi. bis Sa. 20 Uhr, So. 17 Uhr.

Mehr zum Thema