Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Swing, Dixie und Ehrung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

DüdingenDas Jahreskonzert im Podium war ein Genuss für Augen und Ohren. Zahlreiche solistische Einlagen untermalten das vielseitige Können einiger Musikantinnen und Musikanten. Angereichert wurde das Galakonzert durch eine passende Dekoration und mit einer Bildershow, die auf die Musikstücke einstimmte. Die Jugendmusik unter der Leitung der Dirigentinnen Corinne Portmann und Sara Lenherr spielten zum Auftakt, gefolgt von der Tambourengruppe unter der Leitung von Beat Kolly. Sie spielten mit «Important Persons» von Ivan Kym das Selbstwahlstück, das die Tambouren am Kantonalen Musikfest in Châtel-St-Denis vortragen werden.

Unter der Direktion von Patrik Aebischer spielte die Musikgesellschaft das Selbstwahlstück «The four noble truths» von Philipe Sparke und das Aufgabestück «Slawische Fantasie» vom Freiburger Komponisten Jean-François Michel, welche am Kantonalen Musikfest vorgetragen werden.

Der zweite Konzertteil stand ganz unter dem Thema Swing und Dixie. Zu Highlights avancierte nebst einem Glenn-Miller-Medley und dem feurigen «Sambasaramba» das Stück «Tribute to Dixie», welches von der vereinseigenen Dixieband mit Irina Noth (Klarinette), Regula Wicky-Wohlhauser (Posaune), Florence Winistörfer (Cornet), Fabian Mülhauser (Altosax), Manfred Jungo (Banjo) und Patrick Noth (Streichbass) stilsicher und melodiös interpretiert wurde. Mit zwei Zugaben verabschiedeten sich die Düdinger Musikanten von den zahlreichen Zuhörern.

Drei Ehrungen

Grosse Anerkennung und Applaus erhielten die drei Musikantinnen und Musikanten, die von Präsidentin Ursula Zurkinden namens des Bezirksvorstandes geehrt wurden. Die Tambouren Hugo Hayoz und Jean-Claude Jendly erhielten für 25 Aktivjahre die Auszeichnung als Kantonale Musikveteranen. Als erste Frau der Musikgesellschaft Düdingen konnte Regula Wicky-Wohlhauser für 35 Jahre Aktivmitgliedschaft als Eidgenössische Musikveteranin geehrt werden. Ein musikalisches Dankeschön erhielten die drei mit dem «St. Louis Blues-Marsch».

Mehr zum Thema