Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

SwissMobil: Aus dem Veloland von einst wird Tourismuskonzept

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Stiftung SchweizMobil, vormals Stiftung Veloland Schweiz, ist für die Koordination und Entwicklung des Gesamtkonzeptes verantwortlich. Tour-Operator ist die Firma SwissTrails. Beteiligt an der Entwicklung sind acht Bundesämter, alle Kantone und das Fürstentum Liechtenstein.

Dachmarketing von Schweiz Tourismus

Die IG SchweizMobil produziert und vermarktet das Angebot, ihr Tour-Operator ist die Firma SwissTrails. Schweiz Tourismus macht das Dachmarketing. Beherbergungen werden von Verbänden und Einzelpartnern organisiert. Für den öffentlichen Verkehr sind der VöV, die SBB, Postauto Schweiz, der VSSU und der SBS zuständig.

SchweizMobil in Zahlen:

Das Angebot umfasst 20 000 Kilometer, verteilt auf 22 regionale und 147 nationale Routen mit 757 möglichen Tagesetappen, davon 23 für Kanu, 42 Skating, 89 Mountainbike, 225 Velo- und 378 Wanderungen. Zum Ganzen gehören 100 000 Wegweiser mit 550 Info-Points und 500 Etappenorten, 18 000 mögliche ÖV-Haltestellen, 1100 Gastgewerbe-Partner, 100 Mietvelostationen mit 3000 Mietvelos. Routenführer und Übernachtungsführer. 2007 wurden 13 000 Koffer transportiert. Adressen: www.schweizmobil.ch, www.swisstrails.ch ess

Mehr zum Thema