Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Tafers an der Spitze

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Jungschützen-Gruppenmeisterschaft

Die Tafersner waren ihren Gegnern klar überlegen. Alterswil, Plasselb und Heitenried hingegen klassierten sich punktgleich, der bessere erste Durchgang entschied jedoch für Alterswil. Die acht besten Gruppen haben sich für den Kantonalfinal vom 24. Juni in Montagny/Romont qualifiziert. Bernhard Boschung (Tafers) schoss in beiden Durchgängen das höchste Einzelresultat mit 59 und 58 Punkten.

(die ersten 8 Gruppen für den Kantonalfinal qualifiziert): 1. Tafers I, 437; 2. Tafers II 430; 3. Alterswil I 417; 4. Plasselb I 417; 5. Heitenried I 417; 6. Brünisried I 416; 7. Alterswil II 412; 8. Rechthalten I 408; 9. Düdingen I 403; 10. Plaffeien IV 402; 11. St. Ursen I 401; 12. Tafers IV 401; 13. Tafers III 398; 14. Flamatt I 395; 15. Plasselb III 394; 16. St. Antoni III 394; 17. Plaffeien II 392; 18. St. Silvester I 388; 19. Schmitten I 386; 20. St. Silvester III 376; 21. St. Antoni II 375; 22. Wünnewil I 362.
Bernhard Boschung (Tafers). Bernhard Boschung (Tafers). Roger Bapst (Plasselb), Pascal Piller (Brünisried), Tamara Rauber (Plasselb), Samuel Bertschy (Tafers/2x). Stefan Boschung (Tafers/2x), Florian Curtins (St. Antoni). Dominik Waeber (Tafers), Tobias Schafer (Brünisried), Michel Stempfel (Brünisried), Peter Waelchli (Alterswil), Pascal Birbaum (Heitenried), Tamara Dietrich (Plasselb), Rinaldo Zbinden (Tafers), Laurent Riedo (Tafers), Florian Krebs (Flamatt), Stefan Clement (St. Ursen), Philipp Brügger (Plasselb).

Mehr zum Thema