Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Tafers bleibt ungeschlagen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Schiessen Die Sportschützen Tafers erzielten in der dritten Runde mit hervorragenden 1574 Punkten erneut das Höchstresultat des Feldes. Der Gegner, das zuvor ebenfalls noch verlustpunktlose Wettingen I, wies 1535 Punkte auf und verlor damit 39 Punkte auf die starken Sensler.

Beyeler in Höchstform

Irene Beyeler zeigte sich einmal mehr in Höchstform und schoss das Maximum von 200 Punkten. Ihrem Bruder Simon Beyeler gelang beinahe das gleiche Kunststück. Beyeler, der bereits vor Wochenfrist 199 Punkte erzielte, wiederholte dieses Glanzresultat und verlor nur einen Punkt auf das Maximum. Auch die beiden jungen Schützen Pascal Lorétan mit 198 Punkten und Marco Poffet mit 197 Punkten konnten sich auszeichnen.

Tafers I und die Region Thunersee liegen mit 6 Punkten noch ungeschlagen an der Spitze des Klassements, Tafers kann aber insgesamt 50 Punkte mehr als die Berner Oberländer aufweisen. In der nächsten Runde tritt Tafers gegen Ebnat-Kappel an. west

Mehr zum Thema