Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Tafers erhält eine neue Chefärztin für Chirurgie

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Freiburger Spital (HFR) verstärkt die Klinik für Allgemeine Chirurgie am Standort Tafers. Wie das HFR mitteilt, tritt Melanie Kauper am 1. April die Stelle als neue Chefärztin an. Damit übernimmt sie die Nachfolge von Gerhard Fankhauser.

Melanie Kauper war ab 2008 am Kantonsspital Luzern tä- tig, zuletzt als Leitende Ärz- tin. Die 41-jährige Fachärztin für Chirurgie verfügt über eine 13-jährige Berufserfahrung in der Allgemein-, Trauma- und Viszeralchirurgie. Mit der neuen Chefärztin profitieren Patienten von einem breiten und qualitativ hochstehenden Angebot an chirurgischen Eingriffen in der Nähe ihres Wohnortes, schreibt das HFR. Die Neubesetzung der Stelle ermögliche es, die chirurgische Tätigkeit in Tafers auszubauen, mit dem Ziel, in Zukunft bei Bedarf chirurgische Eingriffe wieder rund um die Uhr anbieten zu können. Dabei handle es sich nicht um einen Strategiewechsel, betont Bernard Vermeulen, Medizinischer Direktor des HFR. Zurzeit werde nur tagsüber und unter der Woche operiert. Die Strategie sei allerdings entwicklungsfähig und könne je nach verändertem Umfeld angepasst werden. Eine Änderung der Öffnungszeiten sei eine Option, falls die Patientenzahlen steigen. sg

Mehr zum Thema