Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Tafers und St.Antoni wollen die Fusion prüfen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Ergebnisse der gestrigen Konsultativabstimmung fielen deutlich aus: Die Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger von Tafers und St. Antoni sprach sich für eine gemeinsame Fusionsprüfung ihrer beiden Gemeinden aus. Dadurch werden die beiden Gemeinderäte damit beauftragt, in den nächsten Monaten eine Fusionsvereinbarung auszuarbeiten. In Tafers befürworteten 738 von 1230 Stimmenden das Geschäft, was einem Ja-Stimmenanteil von genau 60 Prozent entspricht. Noch deutlicher fiel das Ergebnis in St. Antoni aus, wo 699 von 911 Abstimmenden die Fusionsprüfung unterstützten. In St. Antoni betrug der Ja-Stimmenanteil damit 76,73 Prozent. Über den Ausgang der Abstimmung freuten sich gestern die Syndics der beiden Gemeinden aus dem Sense-Mittelland. Für sie ist das deutliche Ergebnis ein Indiz dafür, dass sich die Bevölkerung über die Zukunft der Gemeinden Gedanken macht. mz

Bericht Seite 19

Mehr zum Thema