Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Tag der offenen Tür bei Zeugen Jehovas

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die noch zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts als «Bibelforscher» bekannte weltweite Gemeinschaft hat im Sommer 1903 erstmals ein Büro in der Schweiz, nämlich in Yverdon, eingerichtet. Dies ist der Beginn der «Wachtturm-Gesellschaft Schweiz». Zu Beginn der 30er Jahre wurde der Namen «Zeugen Jehovas» angenommen, dies mit Bezug auf das Wort des Propheten Jesaja:«Ihr seid meine Zeugen, spricht Jehova.»
1906 wurde ein Depot in Zürich eröffnet, welches nach dem Ersten Weltkrieg zum zentraleuropäischen Zweigbüro der weltweiten Wachtturm-Gesellschaft wurde. Mit dem Erwerb eines Grundstücks in Bern im Jahre 1924 entstand dort ein für ganz Europa wichtiges Druckzentrum, an dem über hundert Freiwillige in einer ordensähnlichen Gemeinschaft wirkten, wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht. Seit 1970 befindet sich das Landesbüro in einem grossen Gebäude in Thun, das allerdings nicht mehr europaweite Bedeutung hat.

Mehr zum Thema