Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Tag der Sonne: Ein Blick auf Flachdächer Düdingens

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: karin aebischer

Düdingen Das Generatorfeld auf dem Dach der Migros sowie die Kollektorfläche der Schul- und Sportanlage Wolfacker haben wohl noch nicht viele zu Gesicht bekommen. Auf den Flachdächern versteckt, produzieren sie eine grosse Menge Energie. Am Samstag können die beiden Anlagen nun besichtigt werden. Dies aus Anlass der europäischen Solar-Tage vom 7. bis 14. Mai, an denen die Solarenergie in ganz Europa und auch in Düdingen im Zentrum steht. Bereits heute Nachmittag öffnen die Eigentümer eines Minergie-P-Nullenergiehauses in Jetschwil ihre Türen, um Interessierten die beiden Solaranlagen (Sonnenkollektoren und Photovoltaik) zu zeigen.

Ein Dach für 15 Haushalte

Das Generatorfeld auf dem Dach der Migros ist 450 Quadratmeter gross. Gemäss Urs Grossenbacher, dem Energieberater der Gemeinde, produziert die Solarmodulfläche zirka 60 000 Kilowattstunden Strom pro Jahr. «Dies entspricht dem Stromverbrauch von rund 15 Haushalten», erklärt er.

Auf dem Dach der Sportanlage Wolfacker befindet sich eine solarthermische Anlage mit einer Kollektorfläche von 112 Quadratmetern. Sie wurde im Rahmen der Gesamterneuerung des Gebäudes installiert und produziert Wärme, die einem Verbrauch von 50 000 Kilowattstunden oder 5000 Litern Heizöl entspricht.

Label Engergiestadt

«Wir wollen die Bevölkerung informieren und für die Nutzung erneuerbarer Energien sensibilisieren», erläutert Urs Grossenbacher das Ziel der Aktionstage zum Tag der Sonne. Beim Wolfacker-Areal können Interessierte zum Beispiel auch Elektrovelos testen oder die Speicheranlagen im Keller besichtigen.

Die Gemeinde Düdingen ist zudem zusammen mit dem Gemeindeverband Region Sense auf dem Weg zur Energiestadt (die FN berichteten). Dies ist ein Gütelabel für Gemeinden, die eine nachhaltige kommunale Energiepolitik vorleben und umsetzen.

Jetschwil 53, Fr., 7. Mai, 14 bis 20 Uhr. Areal Wolfacker, Sa., 8. Mai, 10 bis 15 Uhr. Migros, Käsereistrasse 3, Sa., 8. Mai, 10 bis 15 Uhr.

Mehr zum Thema