Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Tag des guten Hörens»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«Tag des guten Hörens»

Aktiver Verein für Hörbehinderte

Pro audito Freiburg – der Verein für Hörbehinderte – ist seit einem Jahr für alle Hörbehinderten offen. Dazu gehören ebenfalls die Gehörlosen. An der Generalversammlung in Tafers wurde angekündigt, dass pro audito schweiz am Samstag, 4. Juni, einen nationalen «Tag des guten Hörens» durchführt.

Mit diesem Tag will pro audito die Bevölkerung auf die Probleme der Hörbehinderten und Gehörlosen aufmerksam machen. Am Aktionstag soll beim Rüttihubelbad oberhalb von Worb mit Holzklötzen das «grösste Ohr der Welt» aufgebaut und der Eintrag ins Guinuess-Buch erreicht werden. Der Deutschfreiburger Verein verbindet die Teilnahme an diesem Aktionstag mit dem Jahresausflug.

Hilfsmittel zur
Verständigung

Im 53. Jahresbericht erinnert Präsident Leander Heldner an den Zusammenschluss, den neuen Namen und die überarbeiteten Statuten, welche für den Verein eine solide Basis bilden. Das Zusammengehen habe sich dank dem aktiven Mitmachen der Gehörlosen positiv entwickelt.

Die Verständigung zwischen Hörbehinderten und Gehörlosen sei jedoch nicht so einfach, weil Hörbehinderte die Gebärden der Gehörlosen kaum verstehen, bemerkt er im gedruckten Jahresbericht.

Höranlage und Beamer

Mit neuen Technologien könne die Verständigung jedoch wirksam unterstützt werden. Für die Versammlung wurde eine Höranlage installiert. Dank dem schnellen Schreiben der Audiologin (Absehlehrerin) Erika Richard auf dem Laptop konnten die Voten über einen Beamer auf der Leinwand mitverfolgt werden. Die Gebärdendolmetscherinnen Gaby Hauswirth und Janet Fiebelkorn machten die Ausführungen des Präsidenten für die Gehörlosen verständlich. Auch er arbeitete mit Laptop, Beamer und Leinwand.

Ohne die Zuwendungen vieler
Personen, öffentlicher Institutionen, Pfarreien usw. könnte der Verein in der Region seine Aufgaben nicht wahrnehmen, betonte der Präsi-
dent. Dabei erwähnte er eine ausserordentliche Spende des Feuerwehr-
vereins von Zumholz von 900 Franken.

Kommunikation verbessern

Das Jahresprogramm sieht am 20. August eine Bergwanderung vor. Im Herbst sind ein Absehkurs mit Lautsprache begleitenden Gebärden für Hörbehinderte und ein Gebärdenkurs für Gehörlose vorgesehen. Ein Begegnungstag soll der Verbesserung der Verständigung zwischen Hörbehinderten und Gehörlosen gewidmet werden. Zum Jahressprogramm gehören weiter ein Kegelnachmittag, die Adventsfeier, das Lotto sowie die monatlichen Jassnachmittage.

An der Regionalkonferenz der pro audito schweiz in Freiburg wurde auch darüber informiert, wie mit speziell ausgebildeten Hunden Hörprobleme überwunden werden können. Mit einem Film über Cochlea-Implantate wurde die Versammlung abgeschlossen. ju

Mehr zum Thema