Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Tag des Pferdes war ein Erfolg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Tag des Pferdes war ein Erfolg

Über 100 Pferde und Reiter in Grangeneuve im Einsatz

Der alljährliche Haflingertag fand letzten Sonntag erstmals in Grangeneuve und unter einem neuen Name statt: Der «Tag des Pferdes» war offen für alle Pferderassen.

Die Haflingerzuchtgenossenschaft Freiburg organisierte in diesem Jahr zum ersten Mal den «Tag des Pferdes» (ehemals «Haflingertag») auf dem Areal der Hauswirtschaftsschule in Grangeneuve. Die Prüfungen waren offen für alle Pferderassen. Dies ist auch der Grund, weshalb der Name der Veranstaltung geändert wurde. So traten weit über 100 Pferde, unterschiedlicher Grösse und Farbe, aus der halben Schweiz in verschiedenen Prüfungen an.

Die zahlreichen Zuschauer bekamen ein reichhaltiges Programm geboten. Bei wunderschönem Wetter begann am Sonntagmorgen das Gymkhana leicht und anschliessend das Gymkhana Junioren, inkl. der Führzügelklasse für die ganz jungen Reiterinnen und Reiter. Gleichzeitig startete das Hindernisfahren Ein- und Zweispänner. Am Nachmittag ging es weiter mit dem Springen 50/60 cm und 70/80 cm, dem Punktefahren und dem Gymkhana schwer. Den Organisatoren gelang es auch in diesem Jahr, einen Pferdesportanlass für Pferdefreunde jeden Alters anzubieten. Eing.

Ranglisten

Gymkhana leicht: 1. Pascale Massara (Flamatt) auf Lollypop II; 2. Barbara Julmy (Zum
holz) auf Zombi; 3. Françoise Georget (Vucherens) auf Cody. – 14 Klassierte.
Gymkhana leicht Junioren: 1. Jacqueline Burfeindt (12 J.; Courtepin) auf Conny; 2. Celine Oosterwijk (9 J.; Bösingen) auf Luna; 3. Anja Perler (13 J.; Wünnewil) auf Garuda. – 15 Klassierte.
Gymkhana leicht Jun., Führzügelklasse: 1. Melanie Kunz (6 J.; Gempenach) auf Soniboy. – 3 Klassierte.
Gymkhana schwer: 1. Tamara Hurni (Guschelmuth) auf Cindy; 2. Bruno Mäder (Albligen) auf Novango; 3. Sandra Remund (Illiswil) auf Max; 4. Mike Brügger (Bösingen) auf Donka. – 29 Klassierte.
Geschicklichkeitsfahren Einspänner: 1. Lorane Philipona (Cormérod) mit Bretteur; 2. René Pauchard (Cottens) mit Zamira; 3. René Pauchard (Cottens) mit Zelda. – 31 Klassierte.
Geschicklichkeitsfahren Zweispänner: 1. Iris Schmid (Emmen) mit Abrero und Wolga; 2. Heidi Hänni (Prez-vers-Noréaz) mit Kavallo und Lucky. – 6 Klassierte.
Punktefahren Ein- oder Zweispänner: 1. Philippe Kuenlin (Pierrafortscha) mit Aragon; 2. Daniel Walthert (Richigen) mit Caesar; 3.René Pauchard (Cottens) mit Zamira; 4. Hans-Peter Haldimann (Gurwolf) mit Delina. – 26 Klassierte.
Springen leicht 50/60 cm: 1. Nadja Nydegger (Schwarzenburg) auf Cara Mia Ben; 2. Ursula Aebischer (Bösingen) auf Zariska; 3. Jessica Zurkinden (Düdingen) auf Dusty. – 19 Klassierte.
S pringen schwer 70/80 cm: 1. Lorane Philipona (Cormérod) auf Bretteur; 2. Giuliana Wölpert (Avry) auf Eclair; 3. Jessica Zurkinden (Düdingen) auf Dusty. – 16 Klassierte.

Mehr zum Thema