Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Tagesstätte Kunterbunt eröffnet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Hannes Währer

Die Kindertagesstätte Kunterbunt in Gurmels macht ihrem Namen alle Ehre: Die Einrichtung des Einfamilienhauses am Doktorgässli 5 ist so bunt gestaltet und kindergerecht eingerichtet wie nur möglich.

Das Haus verfügt über einen grossen Ess- und Spielraum mit einer offenen Küche. Weiter gibt es Schlafzimmer, in denen zwischendurch auch herumgetobt werden darf, sowie Spielzimmer und mehrere gemütlich eingerichtete Ecken, in denen sich die Kinder zurückziehen können.

Betreuung während fünf Wochentagen

Im Keller ist ein beheizter Bastelraum eingerichtet worden, und der Garten bietet die Möglichkeit, sich täglich im Freien zu bewegen.

Nachdem die Kita am 1. April den Betrieb aufgenommen hat, werden täglich zwischen zwei und sieben Kinder betreut. Noch sind Plätze frei. Insgesamt verfügt die Tagesstätte pro Tag über zwölf Plätze für Kinder bis sechs Jahren, wovon drei für Kinder im Alter von drei Monaten bis zu zwei Jahren reserviert sind. Die Einrichtung ist fünf Tage in der Woche von 7 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Die Kita ist selbsttragend, allerdings hat die Gemeinde Gurmels ein Darlehen von 80 000 Franken für den Start gesprochen. Zudem werden die Elternbeiträge von Gurmels und Kleinbösingen subventioniert.

Zweisprachige Kleinkinderzieherinnen

Zurzeit arbeiten zwei Kleinkinderzieherinnen zu 80 Prozent in der Kita. Die Kinder sollen auf eine herzliche, aber klare Art begleitet und in ihrer Persönlichkeit bestärkt werden. Die Einrichtung nimmt Kinder mit deutscher und französischer Muttersprache auf, im Alltag wird jedoch Deutsch gesprochen. «Wenn die Anzahl betreuter Kinder steigt, ist vorgesehen, dass ich selbst mit einem 50-Prozent-Pensum mitarbeite. Zudem ist eine weitere 20-Prozent-Stelle vorgesehen», erklärt Romi Cotting, ausgebildete Spielgruppenleiterin und zudem Vorstandsmitglied des Trägervereins der Kita.

Tag der offenen Tür geplant

Der Betrieb sei problemlos angelaufen, erklärt Cotting weiter. Bereits blicken die Betreiberinnen auch in die Zukunft: Am 13. September ist ein Tag der offenen Tür für alle Interessierten geplant.

Mehr zum Thema