Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Talschaft und freie Wähler mit fünf Männern am Start

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Talschaft Schwarzsee und die Freien Wähler (v.l.): Andreas Stalder, Andreas Zahnd, Philipp Jost, Fritz Zbinden und Bruno Zbinden.
zvg

Die Talschaft Schwarzsee und die Freien Wähler treten an den Wahlen in den Gemeinderat Plaffeien mit fünf Männern an, davon drei Bisherige.

Aktiv, engagiert, eine lösungsorientierte, transparente und zukunftsorientierte Sachpolitik zu Gunsten aller Bevölkerungsgruppen – das sind die Ziele, die sich die Liste 1, Talschaft Schwarzsee/Freie Wähler, auf die Fahne für die Gemeinderatswahlen in Plaffeien geschrieben haben.

Auf der Liste treten drei Bisherige an. Bruno Zbinden ist seit 2011 im Gemeinderat Plaffeien, wo er aktuell für das Bauwesen, für Energie und Tourismus verantwortlich ist. Er ist 53 Jahre alt und Präsident von Schwarzsee Tourismus. Fritz Zbinden ist seit 1991 Mitglied eines Gemeinderates. Vor der Fusion mit Plaffeien war er in der Exekutive von Zumholz und wurde 2017 dann in den Gemeinderat der Fusionsgemeinde Plaffeien gewählt. Der 70-Jährige ist aktuell für Strassen und Verkehr zuständig. Er ist unter anderem Präsident der Ara Sense-Oberland.

Auch Andreas Zahnd kandidiert auf der Liste Talschaft Schwarzsee/Freie Wähler. Er war 2011 bis 2016 bereits Mitglied des Oberschroter Gemeinderates und ist 2019 bei einer Ersatzwahl in den Gemeinderat Plaffeien gekommen. Der 59-Jährige ist heute für Wasserversorgung, Gewässerverbauungen und Naturschutz zuständig und arbeitet als Bauführer.

Neu dabei ist Andreas Stalder, aber auch er ist kein Neuling in der Gemeindepolitik. Er war von 2014 bis 2016 im Gemeinderat Plaffeien. Der 48-Jährige ist eidgenössisch diplomierter KMU-Finanzexperte und unter anderem Präsident der Organisation «Die Dargebotene Hand» im Kanton Freiburg. Der letzte auf der Liste ist Philipp Jost. Er ist 48 Jahre alt, arbeitet bei der Extramet als Prozesseigner und ist im Skiclub Schwarzsee engagiert.

Auf einen Mitstreiter, der Jahre lange fest auf der Liste der Talschaft stand, muss diese heuer verzichten: Otto Lötscher, seit 1996 Syndic und seit 1982 Gemeinderat, hat entschieden, nicht mehr anzutreten.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema