Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Tausend Schüler gingen in der Stadt Freiburg für das Klima auf die Strasse

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Tausend Jugendliche schwänzten gestern Nachmittag die Schule, um auf dem Georges-Python-Platz gegen die Untätigkeit der Politik in der Klimafrage zu demonstrieren. Mit Transparenten und Sprechchören verlangten sie die Ausrufung des Klimanotstands und die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens. Das Parlament in Bern müsse endlich ein griffiges CO2-Gesetz verabschieden. «Wir dürfen nicht mehr CO2 ausstossen, als die Natur absorbieren kann», sagte etwa Matteo Ducrest vom Kollegium St. Michael. Viele Redner forderten auch einen Systemwandel und kritisierten die Wirtschaft, die auf immer stärkerem Wachstum beruhe. Insgesamt streikten gestern Jugendliche in 16 Schweizer Städten. Demonstriert wurde daneben wiederum in zahlreichen Städten Europas.

rsa

Bericht Seite 3

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema