Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Teil eines starken Zentrums

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Marly sieht in seiner Grösse und seiner Lage Schlüsselelemente für die Agglomeration

Autor: Von JEAN-PIERRE HELBLING

Ich wurde in der Gemeinde Marly geboren. Hier verbrachte ich meine Kindheit und meine Primarschulzeit. Ich war nur eine Zeit lang, aufgrund meiner beruflichen Ausbildung, weg von Marly. Sobald sich mir die Möglichkeit zur Rückkehr geboten hatte, zog ich mit meiner Familie wieder hierher.Dass ich ein politisches Mandat in Marly angenommen habe, hat auch damit zu tun, dass ich in der Gemeinde, die mir so viel gegeben hat, etwas vollbringen möchte.

Es braucht die Zusammenarbeit

Die Initianten des Projektes Agglomeration wünschen sich sicher, dass die grossen Gemeinden rund um Freiburg der Agglomeration angehören. Ohne diese Zusammenarbeit würde das Projekt fehlschlagen. Sie wollen ein starkes Zentrum schaffen, und in ihren Augen kann Marly dazu beitragen.

Schlüsselgelände der Agglomeration

Marly selbst kann aufgrund seiner Bevölkerungszahl grundlegend zum Projekt beitragen. Als viertgrösste Gemeinde des Kantons und durch seine geografische Lage befindet sich Marly sozusagen auf einem Schlüsselgelände dieser Agglomeration.Es hat eine aussergewöhnliche Dynamik mit über 56 lokalen Vereinen. Die Bevölkerung ist vielsprachig und hat einen starken Anteil an Jugendlichen. Marly verfügt ausserdem auch über interessante Flächen für die Entwicklung des Handwerks und der KMU. Eine Sport-Zone bietet zudem ein nicht zu vernachlässigendes Potenzial.

Lebensqualität ist wichtig

Aber es geht nicht nur um wirtschaftliche Fragen. Die Lebensqualität muss weiterhin gewährleistet und gefördert werden. Diese Frage beschäftigt unsere Bevölkerung, und wir haben gesehen, wie sehr die Lebensqualität von Interesse ist. bearbeitet von rsa/FN

Mehr zum Thema