Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Telegramm:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Telegramm:

Freiburg – Servette 2:1 (1:0, 0:0, 1:1)

St. Leonhard. – 7115 Zuschauer (ausverkauft). – SR Stalder, Wehrli/Wipf.

Tore: 13. Jeannin (Ausschluss Mercier) 1:0. 56. Kolnik (Salmelainen, Ritchie) 1:1. 57. Sprunger (Jeannin, Knöpfli/Ausschlüsse Birbaum; Conz) 2:1. Strafen: je 6-mal 2 Minuten.

Freiburg: Gigon; Marc Abplanalp, Collenberg; Birbaum, Reist; Heins, Snell; Neuenschwander, Meunier, Ulmer; Sprunger, Wirz, Botter; Law, Jeannin, Knöpfli; Lauper, Montandon, Sandro Abplanalp; Bielmann.

Servette: Mona; Mercier, Goran Bezina; Keller, Gobbi; Heynen, Schilt; Vukovic; Cadieux, Trachsler, Savary; Vigier, Conz, Déruns; Salmelainen, Ritchie, Kolnik; Rubin, Augsburger, Fedulow.

Bemerkungen: Freiburg-Gottéron ohne Bykow, Caron, Chouinard, Ngoy, Plüss, Mowers (alle verletzt) und Vauclair (aus familiären Gründen abwesend). Während des Spiels verletzte sich zudem noch Lauper, der im letzten Drittel und im Spiel am Sonntag deshalb nicht spielen konnte; Servette ohne Höhener, Rivera, Breitbach (alle verletzt) und Aubin (überzähliger Ausländer). Die FN-Besten: Mona, Gigon.

Meistgelesen

Mehr zum Thema