Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Tempo-30-Zonen werden nachgebessert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Gurmels Die drei Tempo-30-Zonen in der Gemeinde Gurmels müssen nachgebessert werden, damit der Kanton sie auch als Tempo-30-Zonen registriert. In der nächsten Zeit würden Hemmschwellen, Verengungen und Bodenmarkierungen angebracht, wie der zuständige Gemeinderat Jean-Marc Sciboz gegenüber den FN sagt. Erst nach diesen Nachbesserungen könne die Gemeinde dem Kanton einen Antrag auf Radarkontrollen stellen. «Aktuelle Messungen zeigen, dass die durchschnittlich gemessene Geschwindigkeit leicht über der Tempolimite liegt», so Sciboz.

Zwei der drei Gurmelser Tempo-30-Zonen sind in Liebistorf, die dritte befindet sich beim Doktorgässli in Gurmels. Laut Sciboz plant die Gemeinde nicht aktiv, weitere Tempo-30-Zonen einzuführen – es sei denn, Quartieranwohner würden dies verlangen. hs

Mehr zum Thema