Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Terroir Freiburg bedauert Mandat an Subway

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Vereinigung Terroir Freiburg zur Förderung von Qualitätsprodukten aus der Freiburger Landwirtschaft bedauert den Entscheid der Hochschule für Wirtschaft Freiburg, das Unternehmen Subway mit der Verpflegung beauftragt zu haben (FN vom 20. September). In einem Communiqué kritisiert Terroir Freiburg vor allem, dass Subway Sandwiches mit importiertem Brot zubereitet. Die Vereinigung habe lokale Akteure aus der Bäckereibranche kontaktiert und ist überzeugt, dass mit einem Freiburger Betrieb, der lokale Produkte verarbeitet, eine Lösung hätte gefunden werden können.

Wie aus diesen Kontakten hervorging, hätten diverse aktive Freiburger Unternehmen gerne ein Angebot eingereicht und die von der Fachhochschule definierten Kriterien erfüllt, heisst es in der Mitteilung. Die Branche sei zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Ausschreibung aber nicht kontaktiert worden, und so war Subway das einzige Unternehmen, das im Rahmen der öffentlichen Ausschreibung ein Angebot unterbreitet hatte.

Terroir Freiburg wünscht, dass sich eine solche Situation nicht wiederhole, und hofft, dass sich kantonale Stellen bei einer künftigen Ausschreibung weitsichtiger zeigen.

uh

Mehr zum Thema