Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

The Offspring kommen ans Estivale

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im Jahr 1987 in Kalifornien gegründet, haben die Musiker der Band The Offspring weltweit nicht weniger als 1100 Konzerte gegeben und mehr als 40 Millionen Alben verkauft. Zwei Mal waren sie bereits am Rock Oz’Arènes in Avenches und beide Male eines der Highlights. Am 31. Juli werden sie nach der schwedischen Band The Hives auf die Hauptbühne in Estavayer-le-Lac treten, wie die Veranstalter in einer Me­dienmitteilung schreiben.

Am 1. August führt das Estivale nicht mehr zusammen mit der Gemeinde Estavayer eine Bundesfeier mit freiem Eintritt durch. Stattdessen gibt es einen Festivaltag, der ganz im Zeichen des Rap stehen wird. Headliner an diesem Abend ist der Franzose Orelsan, der vor einiger Zeit eine Neuauflage seines Albums «La fête est finie» herausbrachte. Sein Konzert in Estavayer wird sein einziger Auftritt in der Schweiz im kommenden Sommer sein.

Der 2. August gehört den französischen Chansons. Nach 2007 kehrt Julien Clerc zurück ans Estivale. Die Veranstalter heben sein «unglaubliches Repertoire mit Titeln, die die Herzen berühren», hervor. Nebst ihm treten Bernard Lavilliers und Pascal Obispo auf.

Das Festival endet am Samstag, 3. August, mit einem Mix aus verschiedenen Musikstilen. Disiz La Peste und der belgische Rapper und Hip-Hop-Künstler Romeo Elvis werden mit ihrer Musik die Hauptbühne vibrieren lassen, bevor das Wunderkind Petit Biscuit vor das Publikum tritt.

Im vergangenen Jahr strömten rund 40 000 Fans ans Estivale. 2017 waren es 30 000, 2016 pilgerten rund 26 000 Besucher zu den zwei Festivalbühnen nach Estavayer.

emu

 

www.estivale.ch

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema