Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Theater in Freiburg startet mit Dürrenmatt-Stück in die Saison

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im kommenden Januar hätte Friedrich Dürrenmatt seinen hundertsten Geburtstag gefeiert. Das Theater Orchester Biel Solothurn erweist dem Schweizer Schriftsteller mit einer Neuinszenierung seines Klassikers «Die Panne» die Ehre. Am Donnerstag gelangt das Stück bei Theater in Freiburg zur Aufführung, das damit seine verkürzte Saison 2020/2021 eröffnet.

Der Stoff entstand 1955 als Erzählung und wurde danach zum Hörspiel, Fernsehspiel und schliesslich 1979 zur Komödie. Regisseurin Cilli Drexel setze nun mit dem Theater Orchester Biel Solothurn ihrerseits neue Akzente, indem sie die Stärken der fünf Schauspieler «in einem an Selbstinszenierung grenzenden Spiel gekonnt einsetzt», schreibt Theater in Freiburg.

Die Frage der Schuld

Das Stück erzählt vom Textilhändler Alfredo Traps, der sich nach einer Autopanne gezwungen sieht, in einem abgelegenen Dorf zu übernachten. Er findet Unterkunft in der Villa eines pensionierten Richters, der mit seinen ehemaligen Kollegen Gerichtsprozesse nachspielt. Die Gesellschaft lädt Traps ein, die Rolle des Angeklagten zu übernehmen. Dieser willigt ein und lädt im Verlauf des feuchtfröhlichen Abends immer mehr Schuld auf sich. Ein «rauschhaftes Abendmahl der Selbsterhebung und Selbstjustiz, bei dem die Frage der Schuld alkoholdurchtränkt und subjektiv untersucht wird», so formuliert es das Theater Orchester Biel Solothurn, das den Dürrenmatt-Klassiker am Donnerstag in Freiburg aufführt.

cs

 

Equilibre, Freiburg. Do., 8. Oktober, 19.30 Uhr. Die Veranstalter bitten darum, den Vorverkauf zu nutzen: Freiburg Tourismus (026 350 11 00) oder www.equilibre-nuithonie.ch

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema