Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Theaterlüüt Seebezirk bereiten sich auf die neue Saison vor

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Mitglieder des Vereins Theaterlüüt Seebezirk zogen an der neunten ordentlichen Generalversammlung eine positive Bilanz. Die acht Vorstellungen des Stücks «Die hölzerni Jungfrau» unter der Regie von Dori Schenk im März dieses Jahres waren sehr gut besucht. Insgesamt etwa 900 Personen besuchten die Vorstellungen. Die Theaterbühne in den Räumlichkeiten der SSEB (Stiftung des Seebezirks für Erwachsene Behinderte) hatte sich wieder bewährt. Peter Liniger, Präsident des Vereins Theaterlüüt Seebezirk, wies darauf hin, dass mit den erhöhten Zuschauerrängen die Sicht auf die Bühne verbessert werden konnte.

Dori Schenk, die in den letzten Jahren mit grossem Erfolg die Regie geführt hat, gab dieses Engagement auf die jetzige Versammlung hin ab. Neu stellte sich Christine von Ballmoos, die im letzten Stück mitgespielt hat, für die Regie zur Verfügung.

Bianca Rindlisbacher wurde neu in den Vorstand ge- wählt. Sie ersetzt das langjährige Vorstandsmitglied Sylvia Krebs. Neu gewonnen werden konnten für den Verein zwei Mitglieder.

Peter Liniger gedachte der in diesem Jahr verstorbenen Ruth Ducry. Sie war langjähriges Vorstandsmitglied und trat auch regelmässig auf.

Mehr zum Thema