Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Théâtre des Osses erhält 2014 eine Co-Direktion

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Givisiez Mit Geneviève Pasquier und Nicolas Rossier habe der Stiftungsrat des Théâtre des Osses seine Wunschkandidaten für die Leitung des Dramatischen Zentrums Freiburg ab 2014 verpflichten können, sagte Präsident Pierre Aeby am Montag vor den Medien. Mit seiner Erfahrung im Theatermetier, seinen Kontakten, seinen künstlerischen Vorstellungen und seiner bewährten Zusammenarbeit habe das Duo alle Voraussetzungen, um die Erfolgsgeschichte des Théâtre des Osses fortzuführen.

Pasquier und Rossier wurden beide 1965 in Freiburg geboren, wo sie ihre Schulzeit verbrachten. Vor zwanzig Jahren gründeten sie in Lausanne die Compagnie Pasquier-Rossier, die sie bis heute gemeinsam führen. Parallel dazu verfolgen sie regelmässig individuelle Schauspielprojekte.

Ihre guten Erfahrungen als Co-Leiter wollen sie ab Sommer 2014 in Givisiez weiterführen, wie beide am Montag betonten. Das Théâtre des Osses habe sie sowohl individuell als auch als Duo für die Direktion angefragt, und für beide sei klar gewesen, dass sie die Herausforderung zu zweit annehmen möchten. «Wir übernehmen ein gesundes Theaterhaus und wollen die Arbeit der aktuellen Leiterinnen fortführen», so Geneviève Pasquier. Ein besonderes Augenmerk würden sie auf das junge Publikum richten. Zudem wollten sie Coproduktionen mit anderen Theaterhäusern anstreben und zur Ausbildung von jungen Schauspielerinnen und Schauspielern beitragen.

Sechs Monate gemeinsam

Gisèle Sallin und Véronique Mermoud, die das Théâtre des Osses 1979 gegründet hatten, zeigten sich glücklich über die Wahl ihrer Nachfolger. Sie kennen Pasquier und Rossier, seit diese ihre ersten Schritte als Schauspieler machten: Beide waren 1984 Teilnehmer des allerersten Theaterkurses, den Gisèle Sallin am Konservatorium Freiburg anbot.

Sallin und Mermoud hatten ihren Rücktritt auf die Saison 2014/2015 im vergangenen Juni bekannt gegeben. Im ersten Halbjahr 2014 werden das scheidende und das neue Führungsduo das Theater gemeinsam leiten und so die Übergabe sicherstellen. cs

Mehr zum Thema