Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Thomas Schmidhofer, Tafers

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Thomas Schmidhofer wurde am 30.  Juni 1925 in Augsburg (D) geboren; seine Eltern Josef und Maria Josefa betrieben eine Metzgerei. Er hatte noch eine ältere Schwester. Der Kriegsausbruch brachte seine Schulpläne durcheinander. Im Mai 1943 wurde er zum Militärdienst eingezogen und kam erst 1948 aus russischer Gefangenschaft frei. Die Freundschaft zu zwei Mitgefangenen, Erasmus und Günter, konnte er bis ins hohe Alter pflegen.

Wieder zu Hause, studierte Thomas an der Universität München Tiermedizin. Damals lernte er die angehende Zahnärztin Anna Maria Giele kennen, 1954 heiratete er seine «Annemie». Zwischen 1955 und 1966 wurden die Kinder Mechthilde, Christoph, Monika, Thomas, Ruth und Stefan geboren. 1960 zog die Familie in die Schweiz, weil Thomas bei der Migros in Courtepin eine Stelle fand. Lange Arbeitstage prägten den Alltag; aber der Sonntag gehörte der Familie.

1987 begann mit der Pensionierung ein neuer Abschnitt – Ausflüge und Reisen mit Annemie prägten fortan den Alltag. 1997 musste Thomas Abschied nehmen von seiner geliebten Annemie und 1999 von seinem Sohn Christoph. Nun übernahm er die Rolle der Familienmitte, war für alle da und hatte grosses Interesse an der Lebenswelt seiner Kinder und seiner zwei Enkelkinder. Im Gespräch mit Thomas blitzte immer wieder sein feiner (und manchmal schelmischer) Humor auf. Auch Menschen, die ihn nur flüchtig kannten, schätzten seine sanfte und humorvolle Art. Im Rückblick sei sein Leben trotz düsteren Zeiten glücklich verlaufen. Glück sei eigentlich nur ein anderes Wort für Frieden, Zufriedenheit, Freundschaft und Freude, sagte er.

Die letzten Jahre in Tafers waren geprägt vom Loslassen. Es war ihm bewusst, dass die Kräfte nachliessen, der Bewegungsradius kleiner wurde. So wurden aus stundenlangen Wanderungen zunächst Spaziergänge und schliesslich kleine Runden im Dorf.

Am 27.  Oktober 2019 hat sich Thomas Schmidhofer im Alter von 94 Jahren auf seinen letzten Weg gemacht.

Eing.

Zum Gedenken

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema