Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Thujahecken und Videos schneiden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Thujahecken und Videos schneiden

Die Allrounder der Arbeitsgruppe MR aus Murten erledigen ganz unterschiedliche Jobs

«Egal, welche Arbeiten anstehen, wir sind für Sie da», lautet der Slogan der Arbeitsgruppe MR. Wo andernorts ein Trend zu zunehmender Spezialisierung zu verzeichnen ist, zeigt sich das Murtner Allrounder-Team äusserst vielseitig.

Von PATRICK HIRSCHI

Wie viele Firmen in der Region sind auf den Gelben Seiten unter so unterschiedlichen Rubriken wie Umzug, Reinigungsunternehmung, Gartenunterhalt und Video zu finden? Die MR-Arbeitsgruppe aus Murten ist wohl das einzige Unternehmen, das für eine derart breite Palette an Dienstleistungen in Frage kommt. Das sechsköpfige Team bietet sich für Umzüge, Wohnungsreinigungen, Gartenarbeiten sowie für das Schneiden von Videofilmen an.

Allrounder greifen nötigenfalls
auf Spezialisten zurück

Die Arbeitsgruppe MR existiert seit rund drei Jahren, wie Roland Dürst, der Teamverantwortliche, erzählt. Dürst war zuvor im Transportgewerbe tätig, eine Zeit lang arbeitete er sogar selbständig. Nun bietet er mit seinem Team die unterschiedlichsten Dienstleistungen in der Region an.

Am Interviewtag sind vier Personen des Teams in Ried gerade mit einer «Züglete» beschäftigt. Während der Znünipause gibt Roland Dürst über die Tätigkeiten dieser Einzelfirma Auskunft.

Ausser normalen Umzügen nehme man auch Aufträge vom Sozial- und Betreibungsamt entgegen. Diese würden sich jeweils an die Arbeitsgruppe wenden, wenn irgendwo eine Wohnung geräumt werden muss. Neben dem Transport übernimmt MR häufig ebenfalls die Lagerung. Das Unternehmen kümmert sich aber auch um Umzugs-, Bau- und Hausreinigungen. Eine weitere Spezialität sind Gartenarbeiten. Gegebenenfalls ziehe man da einen Spezialisten von ausserhalb mit ein, erklärt Dürst. Die Koordination bleibe aber stets die Angelegenheit der Arbeitsgruppe.

Im Dezember, wenn es in den Gärten des Seebezirks nicht mehr so viel zu tun gibt, kümmert sich die Firma regelmässig um das Aufstellen der Weihnachtsbeleuchtung. Hierzu ist das Team in der ganzen Schweiz unterwegs und schmückt Strassen, Geschäfte, Einkaufszentren oder auch Hotels.

Neben all diesen Jobs, bei denen kräftiges Zupacken im Vordergrund steht, mutet das Videoschneiden etwas fremdartig an. Dürst hatte das aber unter demselben Firmennamen schon vor Entstehen der Arbeitsgruppe angeboten. So kann man bei MR nach wie vor Privatfilme zum Schneiden bringen.

Der Bau von Ausstellungsständen gehört ebenfalls in die Angebotspalette. In naher Zukunft möchte die Arbeitsgruppe einen Stand kaufen, den man dann diversen Firmen für Ausstellungen und Messen anbieten kann.

Vom Schreibtisch
ins Reinigungsteam

Für jeden Bereich hat es im Team eine Fachperson. So übernimmt stets jemand anders die Verantwortung bei einem Auftrag. Flexibilität ist dabei für die Teammitglieder äusserst wichtig. Wenn die Reinigungsequipe noch eine Person benötigt, muss schon mal die Büroverantwortliche zum Besen greifen – gemäss dem Motto «Jeder hilft jedem».

Die Arbeitsgruppe legt nicht zuletzt deswegen viel Wert auf einen gesunden Teamgeist. «Die Kundschaft merkt, ob man harmoniert oder nicht», ist sich Roland Dürst sicher. Gelegentlich treffe sich das Team auch privat.

Neue Arbeitskraft ermöglicht
Ausbau des Angebots

Wer sich wie MR nicht auf eine Branche fixiert, muss zusehen, dass er sich einen passablen Kundenstamm anlegen kann. «Etwa 80 Prozent der Aufträge erhalten wir aufgrund von Zeitungsinseraten», schätzt Dürst. Die auffälligen roten Fahrzeuge und Überkleider sowie Mund-zu-Mund-Propaganda täten ein Übriges.

Über den bisherigen Erfolg des Unternehmens ist selbst Roland Dürst ein wenig überrascht. Konkrete Ausbaupläne für die Zukunft habe er nicht. Aber er sei jedoch für alles offen. «Wenn wir wieder mal jemanden neu einstellen, ist es gut möglich, dass wir damit auch eine neue Dienstleistung anbieten können.»

Mehr zum Thema